Tattoos - Ja oder nein?

Ob Mann oder Frau, für viele ist es der Wunsch, seinen Körper individuell zu schmücken. Die dadurch möglichen Folgen, werden oder wollen nicht gehört werden.

Die Infektionsgefahr mit Viren und Bakterien ist durch eine eventuell nicht eingehaltene Hygiene in manchen Tattoo-Studios möglich. Zwar gibt es eine Verordnung, die besagt, welche gesundheitsschädlichen Substanzen in den Farben verboten sind.

Jedoch gibt es keine einheitliche Regelung welche Farben gesundheitsunschädlich sind. Besonders Menschen mit Allergien, Hautbeschwerden oder vielen Muttermalen sollten sich überlegen, ob sie sich tätowieren lassen.

Auch sollte man bedenken, dass durch die manchmal zu tiefe Stichtiefe, die Haut bis zu 50% weniger Schweiß bilden kann. Dies sollten gerade sportlich aktive Menschen berücksichtigen. Auch die Entfernung eines Tattoos ist immer noch problematisch und oft mit Narbenbildung verbunden.

Die Natur hat jedem von uns einen perfekten Körper gegeben und jeder kann ihn nach seinem Gusto formen und gestalten, jedoch sollte man dabei nie seine Gesundheit aus den Augen verlieren.

Bleiben Sie gesund!

 

Praxis News vom: 18.10.2017 | Artikel wurde: 136 gelesen.

 

Heilpraktikerin Andrea Vetter Andrea Vetter
Schlesierstraße 1
74731 Walldürn
Telefon: 06282 / 928 99 99


» Zeige alle Neuigkeiten und Beiträge an