Blutegel - die Hilfe aus der Natur

Von Schmerzlinderung bis zur Schmerzfreiheit

 

Blutegel - Schmerzlinderung bis zur Schmerzfreiheit - Heilpraktiker Vetter Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden der Medizin. Die ersten bekannten Aufzeichnungen stammen aus der Zeit von ca. 100-600 v. Christi. In Europa war die Blutegeltherapie bis in das 19. Jahrhundert ein wichtiger Bestandteil der Medizin. Die in Vergessenheit geratene Behandlungsmethode wurde in den 20er Jahren durch den naturheilkundlichen Arzt Dr. Aschner wieder publik.

Heute werden in der Praxis ausschließlich Blutegel (Hirudo medicinalis) von speziellen Zuchtfarmen verwendet. Diese haben eine Zulassung als Arzneimittel. Egel sind lebende Mini-Apotheken. Ihr Speichel enthält ein Cocktail aus 30 bis 50 Wirkstoffen, unter anderem Enzyme wie Hirudin und Calin. Diese hemmen die Gerinnung, weiten die Blutgefäße und lindern Entzündungen und Schmerzen. Das Gewebe wird gereinigt und von frischem Blut durchströmt.

In verschieden Studien konnte nachgewiesen werden, dass sie bei Erkrankungen, wie z.B. Kniearthrose oder Tennisellenbogen, bis zu 80% der Patienten eine deutliche Schmerzlinderung bzw. sogar Schmerzfreiheit brachten.

Die Anwendungsmöglichkeiten für die Blutegeltherapie sind vielfältig:

Arthrosen: Knie-, Schulter-, Hand-, Daumen-, Finger-, Sprung- oder Zehengelenke.

Muskel- Sehnenbeschwerden: Schulterbeschwerden, Tennisellenbogen, schmerzhafte Beschwerden der Wirbelsäule, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Ischialgie, starke Muskelverspannungen, Sehnenscheidenentzündung, Rheuma, Fibromyalgie, Sportverletzungen.

Gefäßsystem: Thrombosen, Krampfadern, Venenentzündung, Besenreiser, offene Beine, Hämorrhoiden.

Weitere: Wechseljahrbeschwerden, fehlende Periode, Depressionen, Gehörsturz, Furunkel, Erkrankungen innerer Organe, uvm.

 

 

Heilpraktikerin Andrea Vetter Andrea Vetter
Schlesierstraße 1
74731 Walldürn
Neckar Odenwald Kreis
Telefon: 06282 / 928 99 99